powered by Seite drucken
Themen
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Aktuelles
News aus der Tierwelt
Roody
Das Kleintier-Magazin
Terraristik
Das Magazin für Terrarien-Freunde
Zoos in Österreich
Neuigkeiten aus österreichischen Zoos
Pferde
Neuigkeiten aus der Welt der Pferde
Vogelmagazin
Informationen für Vogelfreunde
Artenschutz
Neuigkeiten und Projekte
Landwirtschaft
Schutz für Nutztiere
Tierheime in Österreich
Verzeichnis der Heime und Organisationen
Tierschutz und Behörden
Gesetze, Verordnungen und Adressen
Tierschutz International
Österreichische Organisationen im internationalen Einsatz
Tierenergetik
Tierkommunikation
Verzeichnis und Neuigkeiten
Tiersitter und Tierpensionen
Übersichten zur Betreuung von Tieren
Tierfindlinge
Rat und Hilfe
Tierversuche
Neues aus dem Kampf gegen Tierversuche
Tierschutz im Unterricht
News aus der Tierwelt
Tierfotografie
Tiere im Bild
Neu auf TierZeit.at
Alle Nachrichten aus der Tierwelt



Sie sind hier: » Startseite Tierzeit » TierZeit » Aktuelles

So hören Tiere - neue Sonderausstellung im Audioversum in Innsbruck

Im Audioversum sind die Tiere los. Nach dem Ausflug in die Klangwelt ferner Galaxien begibt sich das Innsbrucker Hörmuseum mit „So hören Tiere“ nun auf eine tierische Hör-Expedition.

Die in  Zusammenarbeit mit dem Innsbrucker Alpenzoo entstandene neue Sonderausstellung liefert außergewöhnliche Einblicke in die Wahrnehmungswelt der Tiere – wie sie hören und welche erstaunlichen Fähigkeiten sie dafür entwickelt haben.



Tiergeräusche raten. Kinder lieben das interaktive Spiel
Mit interaktiven Erlebnisstationen zum Spielen, Ausprobieren und Lernen zeigt sich das ScienceCenter einmal mehr als Vorreiter moderner Wissensvermittlung. Bei der gestrigen Eröffnungsfeier konnten sich die ersten Hör- und Tierbegeisterten überzeugen: Die Kommunikation der Tiere steckt voller Überraschungen.


Fledermäuse sehen mit den Ohren, manche Heuschrecken hören mit den Knien, und während unter Wasser lautstark kommuniziert wird, wechseln Elefanten bei Bedarf lieber auf den für Menschen nicht hörbaren Infraschall-Kanal.

Wie Fische, Eulen oder Füchse ihre Umgebung akustisch wahrnehmen und welche Tricks sie sich dabei für die Jagd oder zum Schutz vor Gefahren einfallen haben lassen, das zeigt die neue Sonderausstellung „So hören Tiere“ im Audioversum.

Für die Leiterin des ScienceCenters, Dr. Christina Beste, ist die innovative Tiererlebniswelt eine perfekte Ergänzung zur Dauerausstellung: „Im Audioversum dreht sich alles um den Hörsinn – bisher allerdings ausschließlich um den menschlichen. ‚So hören Tiere‘ ist eine tolle Bereicherung für unser Haus und eröffnet eine akustische Welt, außerhalb unserer eigenen Wahrnehmung.“

Die Idee zur Verknüpfung der Fachbereiche Hören und Tiere kam von Dr. Eckhard Schulz, Projektleiter der neuen Ausstellung und Audioversum-Gründer. „Viele Tierarten besitzen erstaunliche Fähigkeiten, um sich in ihrer Umgebung zu orientieren und untereinander zu kommunizieren. Das Gehör ist bei ihnen oft anders konzipiert als bei uns Menschen und stark abhängig von ihrem Lebensraum. Die spannendsten Beispiele präsentieren wir in der neuen Ausstellung.“

Die Welt aus der Tierperspektive erleben

„Kilometer entfernte Gespräche belauschen, einfach mal die Ohren verschließen können oder  nie wieder im Dunkeln gegen den Couchtisch stoßen – einige Fähigkeiten der Tierwelt, wie die von Walen, Bibern oder Fledermäusen, wären auch für uns Menschen sehr praktisch“, meint Dr. Christina Beste.

Die Inhalte der neuen Erlebniswelt wurden in enger Zusammenarbeit mit dem Alpenzoo Innsbruck-Tirol konzipiert. „Die große Herausforderung bestand für uns darin, komplexe biologische Zusammenhänge anschaulich darzustellen und so aufzubereiten, dass die Besucher direkt in die Hörwelt der Tiere eintauchen können“, so Dr. Michael Martys, Direktor des Innsbrucker Alpenzoos, und Dr. Christiane Böhm, Leiterin des Lehr- und Forschungsinstitutes des Alpenzoos.

Tierisch gute Ohren

Sieben abwechslungsreiche Stationen laden große und kleine Abenteurer zum Spielen, Raten und Ausprobieren ein. So schlüpfen die Besucher gleich zu Beginn in die Tierrolle und nehmen mit an Kopfhörern angebrachten, drehbaren Ohren die Welt aus ganz anderer Perspektive wahr. Ein besonders feines Gehör haben Eulen. Die weichen Federn ihres Gesichtsschleiers leiten Klänge wie ein Schalltrichter an die Ohröffnungen.

Diese sitzen asymmetrisch am Kopf, wodurch die Geräusche zeitversetzt bei den Ohren ankommen. Den Ort der Schallquelle können sie so punktgenau errechnen. Beute richtig anzupeilen, das können die Audioversum-Besucher bei der virtuellen Mäusejagd dann selbst ausprobieren.

Sie erfahren außerdem, wie gut Tiere im Vergleich zum Menschen hören, und erleben Töne über 20.000 Hertz, die sie sonst nie zu Ohren bekommen. Aber welches Ohr gehört eigentlich zu wem und wie schafft es die fast blinde Fledermaus, sich trotzdem perfekt zu orientieren? Antwort auf diese und andere spannende Fragen gibt die Sonderausstellung „So hören Tiere“.

In Innsbruck sind die Tiere los

Wer mehr über die faszinierende Welt der Tiere erfahren möchte, dem stehen in den nächsten Monaten neben dem Audioversum gleich drei weitere Innsbrucker Institutionen mit spannenden Sonderausstellungen zur Auswahl.

Exotische Vögel und edle Hunde in Kunstwerken der Renaissance gibt es im Schloss Ambras zu bestaunen, das Museum im Zeughaus beleuchtet das komplexe Zusammenspiel von Flora und Fauna. Und Steinbock, Braunbär und Co können im Alpenzoo aus nächster Nähe beobachtet werden. Für die Besucher gibt‘s einen eigenen Sammelpass –  wer bis 11. Oktober alle vier Ausstellungen besucht, dem winkt eine Jahreskarte für alle vier Institutionen.
 

Sonderausstellung „So hören Tiere“ ab Freitag, 27. März 2015

Wilhelm-Greil-Straße 23
6020 Innsbruck

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag: 9.00 bis 17.00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertage: 10.00 bis 17.00 Uhr

www.audioversum.at


Weitere Meldungen

Sensationeller Erfolg: Nachzucht bei Eisvögeln im Alpenzoo Innsbruck

Eine Premiere in der über 50jährigen Geschichte des Alpenzoo Innsbruck und eine tiergärtnerische Sensation über die Landesgrenzen hinaus ist die Nachzucht von 4 jungen Eisvögeln

[14.06.2015]   mehr »

Zoopräsident Lee Ehmke auf Besuch im Alpenzoo

Lee Ehmke, Zoodirektor in Minnesota und Präsident des Weltzooverbandes WAZA stattete am 16. April 2015 gemeinsam mit seinem Vorgänger Jörg Junhold vom Zoo Leipzig dem Alpenzoo Innsbruck einen offiziellen Besuch ab

[18.04.2015]   mehr »

35 Jahre „Freunde des Alpenzoo“

Der Förderverein des Alpenzoo feiert sein 35jähriges Jubiläum und macht aus diesem Anlass – seinem Vereinszweck entsprechend – dem Alpenzoo ein Geschenk: eine neue Voliere für Birkhühner und Schneehasen

[29.10.2014]   mehr »

Frühlingserwachen im Alpenzoo

Der Frühling macht sich bei Pflanzen und Tieren deutlich bemerkbar. Deshalb steht die Veranstaltung am kommenden Sonntag, 23. März 2014 im Alpenzoo ganz im Zeichen des Frühlingserwachens in der Natur

[19.03.2014]   mehr »

Artenschutztage im Alpenzoo Innsbruck

Bei den Artenschutztagen im Alpenzoo am 3. und 4. August 2013 präsentieren die Naturschutzorganisationen Tirols, Naturparks und WWF ihre Arbeit für den Natur- und Artenschutz in den ökologisch wertvollsten Landschaften Tirols

[01.08.2013]   mehr »

Hannes Gschwentne neuer Tierpate der Biber im Alpenzoo

Er ist fleißig bei der Arbeit und gestaltet die Umwelt. „Vielleicht sind es diese Eigenschaften des Bibers, die Landeshauptmann-Stellvertreter Hannes Gschwentner bewogen haben, eine Tierpatenschaft zu übernehmen“, freut sich Direktor Michael Martys über den Besuch des Umweltreferenten von Tirol im Alpenzoo

[08.09.2011]   mehr »

Tierpaten im Alpenzoo Innsbruck

Zwergmaus, Wolf und Eule sind eindeutig die Favoriten unter den Lieblingstieren der 120 Tierpaten im Alpenzoo

[01.10.2010]   mehr »

Sommer-Abendprogramm im Alpenzoo: Jede Woche Dienstag und Donnerstag

Mit Beginn des Sommers starten am 6. Juli 2010 die beliebten Abendführungen im Alpenzoo. Jeden Dienstag Abend ist Familienprogramm

[04.07.2010]   mehr »


Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2017 TierZeit.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum  |  Kontakt  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by JimPanse.biz & COMMUNITOR WebProduction
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...