powered by Seite drucken
Themen
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Aktuelles
News aus der Tierwelt
Roody
Das Kleintier-Magazin
Terraristik
Das Magazin für Terrarien-Freunde
Zoos in Österreich
Neuigkeiten aus österreichischen Zoos
Pferde
Neuigkeiten aus der Welt der Pferde
Vogelmagazin
Informationen für Vogelfreunde
Artenschutz
Neuigkeiten und Projekte
Landwirtschaft
Schutz für Nutztiere
Tierheime in Österreich
Verzeichnis der Heime und Organisationen
Tierschutz und Behörden
Gesetze, Verordnungen und Adressen
Tierschutz International
Österreichische Organisationen im internationalen Einsatz
Tierenergetik
Tierkommunikation
Verzeichnis und Neuigkeiten
Tiersitter und Tierpensionen
Übersichten zur Betreuung von Tieren
Tierfindlinge
Rat und Hilfe
Tierversuche
Neues aus dem Kampf gegen Tierversuche
Tierschutz im Unterricht
News aus der Tierwelt
Tierfotografie
Tiere im Bild
Neu auf TierZeit.at
Alle Nachrichten aus der Tierwelt



Sie sind hier: » Startseite Tierzeit » TierZeit » Aktuelles

Tierpatenschaften - genauer betrachtet

Was ist eine Tierpatenschaft ? Eine Tierpatenschaft wird in so ziemlich allen Zoos und Tierparks angeboten, in denen Tiere leben und verpflegt werden.

Tiere benötigen eine artgerechte Haltung und auch dementsprechend viel Platz, zum Auslaufen, Schlafen, eventuell Wasserzugangsmöglichkeiten und Futtermittel. Ein Tier zu verpflegen ist somit eine Herausforderung, die viel Erfahrung beansprucht und natürlich dementsprechende finanzielle Mittel.

Deshalb benötigen solche Einrichtungen dringend Tierpaten. Tierpaten spenden einen selbst gewählten Betrag für ihr Lieblingstier und erhalten je nach Höhe der Spende eine Gegenleistung. In manchen Ortschaften wird der Name des Tierpaten auf eine spezielle Tafel geschrieben, manche erhalten Freikarten für den Besuch der Tiereinrichtung und/oder eine Zuwendungsbestätigung.

Wo kann ich eine Tierpatenschaft übernehmen?

Tierpatenschaften können in verschiedenen Tierparks und Zoos übernommen werden. Der Zoo Frankfurt, der Tierpark Mannheim, der Allwetterzoo in Münster, der Tiergarten in Nürnberg, der Zoo in Leipzig, der Zoo in Krefeld und der Zoo in Osnabrück sind einige Anlaufstellen, bei denen eine Tierpatenschaft möglich ist.

Jedoch ist dies noch eine geringe Auflistung. Es sollte in der Regel in nahezu allen Tiereinrichtungen möglich sein, die Patenschaft für ein Tier nach Wahl zu übernehmen.

Was kostet eine Tierpatenschaft?

Am bekanntesten ist der deutsche Tierschutzbund. Hier ist eine Patenschaft der Tiere auch möglich. Affen kosten hier 10 Euro monatlich, Bären 19 Euro monatlich, Vögel 5 Euro monatlich, Schweine ebenfalls 5 Euro monatlich, Pferde 15 Euro monatlich, Wildtiere, wie zum Beispiel der Luchs 10 Euro monatlich, der Marderhund 5 Euro monatlich, Tierbabys 3 Euro monatlich, der Waschbär 5 Euro monatlich und Ziegen und Schafe kosten ebenfalls 5 Euro pro Monat.

Gibt es noch Alternativen?

Wenn man der Meinung ist, dass man nicht nur für ein spezielles Tier die Patenschaft übernehmen möchte, gibt es als Alternative, die Möglichkeit an Tierschutzprojekten teilzunehmen. Auch hier bietet der deutsche Tierschutzbund einige Projekte an.

Es gibt die Projektpatenschaft in Weidefeld. Hier werden von der Organisation verletzte Tiere, verwaiste Tiere, beschlagnahmte Haustiere und sogar ölverseuchte Seevögel untergebracht.

Man hilft bei einer Patenschaft die Organisation aufrecht zu halten und die Tiete zu resozialisieren.

Außerdem hat man als Pate Einblick in das Geschehen und erhält einen Jahresbericht. Ebenfalls in Weidefeld ist es möglich für ein Hundeprojekt als Pate zu fungieren.

Hier werden Problemhunde, solche die misshandelt oder ausgesetzt wurden, resozialisiert.

Solche Problemhunde findet man vermehrt im Ausland. Berichten aus Ukraine zu Folge, ist dies dort ein alltägliches Problem. Deshalb schlossen der deutsche Tierschutzbund und Kiew einen Vertrag ab. Somit entstand ein weiteres Tierschutzprojekt, in dem man sich als Pate einsetzen kann.

Auch Katzen sind in der Ukraine gefährdet. Deshalb gibt es für Hunde und Katzen in der ukrainischen Stadt Odenssa einen Tierschutz, der ebenfalls Paten benötigt.

Patenschaften sind eine wohltätige Sache, durch die viele Tiere ihre verdiente artgerechte Haltung ermöglicht bekommen und eventuell sogar bedrohte Tiere vom Aussterben bewahrt werden.


Weitere Meldungen

20.06.2017   Top-Experte Alexander Pretsch informiert über die Meerwasser-Aquaristik   »
20.06.2017   Whiskas Gratisproben für alle Produkttester   »
05.06.2017   Aquarien einrichten mit dem Weltmeister im Megazoo Brunn am 10. Juni 2017   »
16.05.2017   Beratertag zum Thema „Willst Du Meer“   »
01.05.2017   Luftbefeuchter für das richtige Klima im Terrarium      »
29.04.2017   Kaninchen brauchen Gesellschaft – aber die muss auch passen   »
28.04.2017   Wie Echsen trinken: Kapillareffekte der Echsenhaut nachgebaut für technische Bauteile   »
13.04.2017   Megazoo Österreich unterstützt ÖVVÖ bei Tierschutzprojekt in NÖ   »
26.01.2017   Toller Erfolg der Tauschaktion von Megazoo für den Tierschutz in Österreich   »
26.10.2016   Zwei Wiener Schulklassen besuchten Megazoo Österreich   »
15.10.2016   FIFE World Cat-Show Austria ’16   »
04.10.2016   Verein "Tierschutz macht Schule": Besserer Umgang mit Meerschweinchen und Kaninchen   »
01.10.2016   Schlangen orten Beute über Vibrationswellen   »
19.09.2016   Internationaler Tag des Hasen am 24. September   »
19.09.2016   12. Jahrestagung der Internationalen Schildkröten-Vereinigung   »
11.07.2016   Gesundes Katzenfutter - nur das Beste für Ihre Samtpfote!   »
07.06.2016   Beratertag zum Thema „Tropische Garnelen“   »
19.04.2016   Geckos und Schildkröten halten Einzug in die Volksschule Retz   »
18.04.2016   Welterstnachzucht der Broadley‘s Plattechse   »
13.04.2016   Preisträger des großen Megazoo-Gewinnspiels zum Kinofilm „Wie Brüder im Wind“ ermittelt   »
11.03.2016   10 Jahre Nashörner im Tiergarten Schönbrunn   »
10.03.2016   Megazoo Österreich spendet 2 Terrarien für die Volksschule Retz   »
25.02.2016   Beratertage zum Thema „Das Ende der Winterruhe bei europäischen Landschildkröten“   »
24.02.2016   Abdeckhauben auf Bahnstrom-Leitungen bewahren die seltenen Großvögel jetzt vor dem Stromtod   »
19.02.2016   Megazoo Österreich startet Kooperation mit SAIA zum Schutz von Meeresfischen   »


Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2017 TierZeit.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum  |  Kontakt  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by JimPanse.biz & COMMUNITOR WebProduction
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...