powered by Seite drucken
Themen
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Aktuelles
News aus der Tierwelt
Roody
Das Kleintier-Magazin
Terraristik
Das Magazin für Terrarien-Freunde
Zoos in Österreich
Neuigkeiten aus österreichischen Zoos
Pferde
Neuigkeiten aus der Welt der Pferde
Vogelmagazin
Informationen für Vogelfreunde
Artenschutz
Neuigkeiten und Projekte
Landwirtschaft
Schutz für Nutztiere
Tierheime in Österreich
Verzeichnis der Heime und Organisationen
Tierschutz und Behörden
Gesetze, Verordnungen und Adressen
Tierschutz International
Österreichische Organisationen im internationalen Einsatz
Tierenergetik
Tierkommunikation
Verzeichnis und Neuigkeiten
Tiersitter und Tierpensionen
Übersichten zur Betreuung von Tieren
Tierfindlinge
Rat und Hilfe
Tierversuche
Neues aus dem Kampf gegen Tierversuche
Tierschutz im Unterricht
News aus der Tierwelt
Tierfotografie
Tiere im Bild
Neu auf TierZeit.at
Alle Nachrichten aus der Tierwelt



Sie sind hier: » Startseite Tierzeit » TierZeit » Tierheime in Österreich » Tierheime in Wien » Wiener Tierschutzverein

Der Wiener Tierschutzverein ist gerettet!

Der Wiener Tierschutzverein hat Ende des Jahres 2006, Anfang 2007 eine schwere wirtschaftliche Krise durchlebt und erfolgreich überwunden. In dieser Zeit wurde eine Strukturreform durchgeführt, deren Konsequenz eine strikte Aufgabenverteilung ist.


Tierärztin Dr. Andrea Schiedl
Am 30.5.2007 hat das Gericht den Zwangsausgleich bestätigt.

Künftig wird das Tierschutzhaus von einer Betriebsgesellschaft betrieben. Die Tierärztin Dr. Andrea Schiedl ist für die operative Leitung des Hauses verantwortlich.

Diese Reform war notwendig um ein zeitgemäßes und der Größe entsprechendes Arbeiten zu ermöglichen und die notwendigen Kontrollen zu schaffen. Diese Strukturreform wurde in der Generalversammlung vom 30.3.2007 von den Mitgliedern bestätigt:

- Dem Vorstand des Wiener Tierschutzvereins obliegt die gesamte Tierschutz- und Öffentlichkeitsarbeit, wie die Betreuung und Information der Mitglieder, das Akquirieren von Spenden und Sponsorleistungen, das Lobbying in tierschutzrechtlichen Fragen, die Aufklärungsarbeit und Bewusstseinsbildung in der Öffentlichkeit etc.

- Die Leitung des Tierschutzhauses obliegt der neu gegründeten gemeinnützigen Wiener Tierschutzhaus Betriebsgesellschaft mbH und wird von einem erfahrenen Geschäftsführer geführt, der auch die Finanzgebarung verantwortet.

- Zur Unterstützung und Kontrolle der Arbeit im Tierschutzhaus wurden ein tierärztlicher und ein wirtschaftlicher Beirat bestellt. In den wirtschaftlichen Beirat wurden externe Fachleute gewählt, um eine permanente und strenge Kontrolle zu gewährleisten. Für den tierärztlichen Beirat konnte der Tierschutzombudsmann der Stadt Wien, Herr Mag. Hermann Gsandtner, gewonnen werden.

Download: die neue Struktur des WTVs

Der Wiener Tierschutzverein wird ehrenamtlich durch den Präsidenten geführt, dem zwei VizepräsidentInnen und elf weitere Vorstandsmitglieder - ebenfalls ehrenamtlich - zur Seite stehen.

Im Wiener Tierschutzhaus, das seit 1998 in Vösendorf beheimatet ist, werden jährlich rund 10.000 Tiere eingestellt. Es ist Platz für 300 Hunde in Einzelboxen und für über 1000 Katzen.

Im Tierschutzhaus leben durchschnittlich 2000 - 3000 Tiere, darunter in Spitzenzeiten bis zu 500 Hunde, 1500 Katzen, viele Kleintiere wie Hamster, Kaninchen, Mäuse und Ratten, diverse Wildtiere, Vögel, Affen und Exoten. Unter ihnen die beiden von der Firma Immuno geretteten ca. 25-jährigen Schimpansen „Rosl“ und Hiasl“, der Mississippi-Alligator „Bobby“ und der Tiger „Sultan“.

Die im Wiener Tierschutzhaus untergebrachten Tiere bekommen die bestmögliche tierärztliche Betreuung, Pflege und Unterkunft. Nach ausführlichen und kompetenten Beratungsgesprächen werden unsere Tiere an verantwortungsvolle neue Besitzer vergeben.

Im Wiener Tierschutzhaus sind an die 80 DienstnehmerInnen beschäftigt, darunter 4 TierärztInnen, tierärztliche AssisstentInnen, Pflegepersonal u.s.w.

Die Tierrettung ist mit zwei Rettungswagen rund um die Uhr im Einsatz und fährt jährlich hunderttausende Kilometer, um verletzte und herrenlose Tiere zu bergen.

Der Verein verrichtet seine Tätigkeit zum Wohle der Tiere und wird fast ausschließlich aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden von Tierfreunden und Förderern finanziert. Nur 20% der Ausgaben können über Einnahmen der öffentlichen Hand (vornehmlich der Stadt Wien) abgedeckt werden.

www.wr-tierschutzverein.org


Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2018 TierZeit.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum  |  Kontakt  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by JimPanse.biz & COMMUNITOR WebProduction
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.