powered by Seite drucken
Themen
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Aktuelles
News aus der Tierwelt
Roody
Das Kleintier-Magazin
Terraristik
Das Magazin für Terrarien-Freunde
Zoos in Österreich
Neuigkeiten aus österreichischen Zoos
Pferde
Neuigkeiten aus der Welt der Pferde
Vogelmagazin
Informationen für Vogelfreunde
Artenschutz
Neuigkeiten und Projekte
Landwirtschaft
Schutz für Nutztiere
Tierheime in Österreich
Verzeichnis der Heime und Organisationen
Tierschutz und Behörden
Gesetze, Verordnungen und Adressen
Tierschutz International
Österreichische Organisationen im internationalen Einsatz
Tierenergetik
Tierkommunikation
Verzeichnis und Neuigkeiten
Tiersitter und Tierpensionen
Übersichten zur Betreuung von Tieren
Tierfindlinge
Rat und Hilfe
Tierversuche
Neues aus dem Kampf gegen Tierversuche
Tierschutz im Unterricht
News aus der Tierwelt
Tierfotografie
Tiere im Bild
Neu auf TierZeit.at
Alle Nachrichten aus der Tierwelt



Sie sind hier: » Startseite Tierzeit » TierZeit » Tierschutz International

Erste Konferenz führender Tierschützer in China

Animals Asia, in Hongkong ansässige NGO, ist Gastgeberin der ersten "Asia for Animals" Konferenz in China.

Dieses größte Forum für Tierschutz in Asien findet von 10. bis 14. Juni in Chengdu statt, ganz in der Nähe des preisgekrönten chinesischen Rettungszentrums für Mondbären von Animals Asia. Zu einer Zeit, da Tierschützer die Entwicklung eines Tierschutzgesetztes in China aufmerksam beobachten.

Sponsoren der Konferenz sind Animal Guardians, Animal People, Best Friends Animal Society, Compassion in World Farming, Humane Society International, International Animal Rescue, IFAW, RSPCA, SPCA Hong Kong, und WSPA.

Ziel ist die Verbreitung von Ansätzen zur Verringerung und Beendigung des Missbrauchs von Tieren. Teilnehmer aus Asien und der ganzen Welt tauschen dazu Lösungsansätze aus und entwickeln neue Konzepte.

Jill Robinson MBE, Gründerin und CEO von Animals Asia: "Auf einem Kontinent, wo die Menschen gierig viele Arten bis zur Ausrottung verzehren, wo Milliarden unfreiwilliger Opfer des kommerziellen Handels und der Unterhaltungsindustrie ermordet, verstümmelt und ausgebeutet werden, wo Begleittiere in großer Zahl leiden und sterben, ist ein Wissens- und Erfahrungsaustausch der Tierschutzspezialisten entscheidend."

Fehlende Tierschutzgesetze in China sind eines der Haupthindernisse für Organisationen wie Animals Asia, die bei den chinesischen Behörden häufig auf stillschweigende Zustimmung stoßen. Doch oft fehlt der rechtliche Rahmen, um zu handeln.

Es werden auch eine Reihe von Tierschutzpreisen vergeben, u.a. die ersten chinesischen Preise der SPCA Hongkong für das Wohlergehen von Hunden in Asien, die mit je US$ 10.000 von der Genlin Foundation ausgestattet wurden.

Animals Asia vergibt zum ersten Mal den Asian Animal Welfare Award, um Tierschützer aus der Region auszuzeichnen, "The Andrews" - benannt nach dem ersten von Animals Asia aus einer Gallefarm geretteten Bären, in Kategorien wie Politischer Beitrag, Hervorragender Beitrag in Medien und Erfolgreichster Aktivist.

Interessenten können sich über www.asiaforanimals.org/ oder die Webseiten von Animals Asia www.animalsasia.de für die Konferenz registrieren.

 

Weitere Meldungen

16.04.2013   Fressnapf spendet 350 Kilogramm Tierfutter für Verein „Hope for Buksi"   »
12.03.2013   25 Jahre VIER PFOTEN   »
19.02.2013   Ein deutscher Tierschutzverein hilft in Apulien/Süditalien   »
15.01.2013   Wenn der Himmel seine Augen verschliesst   »
29.06.2011   Britisches Parlament stimmt für Wildtierverbot in Zirkussen   »
26.11.2009   Fressnapf- Filiale in Eugendorf unterstützt die Hundehilfe   »
11.01.2008   Street Dogs   »
05.09.2007   Vier Pfoten Kampagne gegen Welpenhandel   »
03.09.2007   Kastrationsprojekt in Rumänien   »


Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2019 TierZeit.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by JimPanse.biz & COMMUNITOR WebProduction