powered by Seite drucken
Themen
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Aktuelles
News aus der Tierwelt
Roody
Das Kleintier-Magazin
Terraristik
Das Magazin für Terrarien-Freunde
Zoos in Österreich
Neuigkeiten aus österreichischen Zoos
Pferde
Neuigkeiten aus der Welt der Pferde
Vogelmagazin
Informationen für Vogelfreunde
Artenschutz
Neuigkeiten und Projekte
Landwirtschaft
Schutz für Nutztiere
Tierheime in Österreich
Verzeichnis der Heime und Organisationen
Tierschutz und Behörden
Gesetze, Verordnungen und Adressen
Tierschutz International
Österreichische Organisationen im internationalen Einsatz
Tierenergetik
Tierkommunikation
Verzeichnis und Neuigkeiten
Tiersitter und Tierpensionen
Übersichten zur Betreuung von Tieren
Tierfindlinge
Rat und Hilfe
Tierversuche
Neues aus dem Kampf gegen Tierversuche
Tierschutz im Unterricht
News aus der Tierwelt
Tierfotografie
Tiere im Bild
Neu auf TierZeit.at
Alle Nachrichten aus der Tierwelt



Sie sind hier: » Startseite Tierzeit » TierZeit » Tierversuche

Drastische Steigerung von Tierversuchen

Tierversuchsstatistik 2001 zeigt: Anstieg von Tierversuchen ungebrochen!

VIER PFOTEN kritisieren Bundesministerin Elisabeth Gehrer: Tatenlosigkeit im Ministerium bedeutet für viele unschuldige Versuchstiere einen sinnlosen Tod.

Ungebrochen ist im Jahr 2001 die Zunahme von Tierversuchen - die aktuelle Tierversuchsstatistik zeigt wieder einen Anstieg von 165.613 im Jahr 2000 auf 180.473 im vergangenen Jahr, wobei die wieder verwendeten Tiere in beiden Zahlen inkludiert sind: „Bundesministerin Elisabeth Gehrer ignoriert völlig die Vorgaben innerhalb der EU, die eine Reduktion von Tierversuchen vorsieht”, kritisiert VIER PFOTEN-Labotierexpertin Maria Purzner die Gleichgültigkeit, mit der das Ministerium den Tod vieler unschuldiger Tiere in Kauf nimmt.

Auch werden die seit 1992 in Österreich verbotenen grausamen LD-50 Tests, bei denen eine Todesrate von 50% provoziert wird, aufgrund von Ausnahmeregelungen noch immer durchgeführt! Außerdem sind Doppelt- und Mehrfachtestungen auf Grund der österreichischen Gesetzeslage immer noch möglich.

Drastische Steigerung von Tierversuchen

Besonders starke Zuwächse verzeichnet die aktuelle Tierversuchsstatistik bei Versuchen mit Katzen: Die Steigerung beträgt im Jahr 2001 im Vergleich zum Vorjahr 300 Prozent.

Aber auch Ziegen verzeichnen mit einem Anstieg von 540 Prozent besonders hohe Zuwächse. Die beliebtesten Versuchstiere waren im vergangenen Jahr Mäuse mit 142.369 Tieren - gefolgt von Kaninchen, von denen 14.991 in Österreichs Tierversuchslabors verwendet oder getötet wurden.

Ärgerlich ist für Purzner die Beschönigung der Tierversuchsstatistik durch das Ministerium: „Organ-Entnahmen oder Versuche an Embryonen und Föten werden in der Statistik einfach verschwiegen und der Öffentlichkeit so die völlständige tierquälerische Wahrheit vorenthalten” kritisiert sie.

Unnötiges Sterben in Österreichs Versuchslabors

Dabei ist der Tod vieler unschuldiger Tiere absolut sinnlos! Es gibt bereits eine Vielzahl an Ersatzmethoden zu Tierversuchen: Versuche an Zellen und Geweben, Bakterien, Pilzen oder Experimente mittels Computermodellen.

Diese könnten Tierversuche bereits ersetzen. Der vollständige Durchbruch blieb diesen Methoden bislang durch völlig ungenügende Förderung und politisches Desinteresse der österreichischen Regierung versagt: „Noch immer sind langjährige mühsame Validierungsstudien notwendig, bis eine Methode anerkannt wird, obwohl das für Tierversuche nicht notwendig war”, betont Purzner.

Zudem sind Alternativmethoden viel besser auf den Menschen übertragbar. Aspirin hätte beispielsweise niemals eine Zulassung am Markt bekommen, wäre es an Tieren getestet worden. Das bekannte Grippemittel hat auf Katzen und Hunde nämlich eine hochgiftige, tödliche Wirkung.

Link: Vier Pfoten

Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2017 TierZeit.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum  |  Kontakt  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by JimPanse.biz & COMMUNITOR WebProduction
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...