powered by Seite drucken
Themen
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Roody News
Aktuelles aus der Welt der Nager
Chinchilla
Haltung und Pflege von Chinchillas
Frettchen
Haltung und Pflege von Frettchen
Hamster
Haltung und Pflege von Hamster
Hörnchen
Haltung und Pflege von Hörnchen
Kaninchen
Haltung und Pflege von Kaninchen
Mäuse
Haltung und Pflege von Mäusen
Meerschweinchen
Haltung und Pflege von Meerschweinchen
Ratten
Haltung und Pflege von Ratten
Degus
Haltung und Pflege von Degus
Käfig-Einstreu für Kleintiere
Übersicht verschiedenster Käfigeinstreu
Buchtipps für Kleintierfreunde
Bücher zur Haltung und Pflege
Tierbestattung
Abschied vom Tier



Sie sind hier: » Startseite Roody » Roody » Chinchilla

Tipps zur Haltung von Chinchillas

Aktuelles


Übersicht

Tipps zur Haltung von Chinchillas

Seidenweiches Fell, Ohren wie ein „Gremlin“, schwarze Knopfaugen und lange Schnurrhaare am kecken Schnuppernäschen... Was sich wie die Beschreibung einer Zeichentrickfigur anhört, ist nicht Disneys Fantasie entsprungen, sondern ganz lebendig und in immer mehr Haushalten zu finden: Das Chinchilla

[02.03.2013]   mehr »

Nagefreudig und nachtaktiv: das Chinchilla

Immer mehr Tierfreunde verlieben sich in das meist graue, pelzige Nagetier mit den großen abgerundeten Ohren und dem buschigen Schwanz

[07.01.2009]   mehr »

Achtung: Chinchillas und Ratten nicht gemeinsam halten

Chinchillas sind sehr sensible Tiere die auf Veränderungen und Stress mit extremen Verhaltensauffälligkeiten reagieren können

[27.04.2005]   mehr »



Als nachtaktive Tiere benötigen Chinchillas tagsüber Ruhe. Dies muss unbedingt berücksichtigt werden, wenn man ein Chinchilla als Haustier möchte.

Chinchillas sind keine einfach zu haltenden Heimtiere! Sie haben ihr Wildtierverhalten nicht zur Gänze abgelegt und sind daher oft sehr scheu und vorsichtig. Mit etwas Geduld werden sie aber oft gitter- bzw. handzahm.

Beim Abfangen und Festhalten ist ein Hochheben an der Genickfalte zu vermeiden, da das lockere Fell schnell ausreißt.

Die Zahnlänge und die Nagetätigkeit sind regelmäßig zu kontrollieren, bei fehlender Abnutzung und schlechtem Zahnschluss kommt es zu Fressstörungen.

Bei jedem Anzeichen einer Gesundheitsstörung ist ehebaldigst ein/e praktische/r Tierarzt/ärztin aufzusuchen.




Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2017 TierZeit.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum  |  Kontakt  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by JimPanse.biz & COMMUNITOR WebProduction
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...