powered by Seite drucken
Themen
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Roody News
Aktuelles aus der Welt der Nager
Chinchilla
Haltung und Pflege von Chinchillas
Frettchen
Haltung und Pflege von Frettchen
Hamster
Haltung und Pflege von Hamster
Hörnchen
Haltung und Pflege von Hörnchen
Kaninchen
Haltung und Pflege von Kaninchen
Mäuse
Haltung und Pflege von Mäusen
Meerschweinchen
Haltung und Pflege von Meerschweinchen
Ratten
Haltung und Pflege von Ratten
Degus
Haltung und Pflege von Degus
Käfig-Einstreu für Kleintiere
Übersicht verschiedenster Käfigeinstreu
Buchtipps für Kleintierfreunde
Bücher zur Haltung und Pflege
Tierbestattung
Abschied vom Tier



Sie sind hier: » Startseite Roody » Roody » Mäuse » Haltung von Mäusen

Mäuse – verspielte Kletterkünstler für Jung und Alt

In immer mehr Haushalten werden Mäuse als Heimtiere gepflegt. Und das aus gutem Grund, denn die intelligenten kleinen Nager werden schnell zutraulich, sind gesellig und sehr verspielt.

Für Jung und Alt ist es eine große Freude, die flinken Kletterkünstler zu beobachten. Doch egal, welche der 500 verschiedenen Renn-, Farb- oder anderen Mäusearten einziehen – bei der Haltung der Nager sollten Kleintierfreunde einige Regeln beachten:

„Mäuse sind tagaktive, genügsame Heimtiere, die sich gut mit Berufstätigkeit vereinbaren lassen“, so die Nager-Expertin und Buchautorin Alexandra Beißwenger (u.a. „Mäuse“, GU Verlag). „Sie sollten immer in einer Gruppe leben und sind dadurch vom Menschen recht unabhängig.“ Ideal ist eine gleich­geschlechtliche Mäusegruppe mit zwei bis drei Tieren, die alle aus demselben Wurf stammen oder sich bereits kennen.

Das Heim der Mäuse sollte nicht auf dem Boden, sondern etwas erhöht aufgestellt werden. So können die Tiere besser beobachtet werden und man erspart ihnen unnötigen Stress: „Ihre natürlichen Feinde kommen immer von oben, so dass Mäuse sich schnell erschrecken, wenn man sich ihnen aus der Höhe nähert“, so Beißwenger.

Für genügend Beschäftigung und Bewegung sorgen Röhren und Leitern im Käfig. Ein für Mäuse ausgewiesenes Laufrad kann das Fitnessprogramm unterstützen. „Um Verletzungen der Tiere zu vermeiden, sollte die Lauffläche geschlossen sein und die Aufhängung des Laufrads keine Querverstrebungen enthalten“, rät die Autorin. Artgerechtes Zubehör für Mäuse finden Kleintierfreunde im Zoofachhandel.

Die Kommunikation der kleinen Mitbewohner findet hauptsächlich über ihren Geruch statt, an dem sie sich auch untereinander erkennen. „Man sollte daher nie den kompletten Käfig auf einmal säubern“, führt Beißwenger weiter aus. „Die Mäuse würden sonst durch übermäßiges Markieren ihre gewohnt streng ‚duftende’ Umgebung schnell wieder herstellen.“ IVH


Weitere Meldungen

Tierschutz macht Schule und Megazoo präsentieren neue Broschüre „Tierschutz-Rallye mit Ronja Rennmaus“

Zum Welttierschutztag 2018: Kinder entziffern Tierschutz-Geheimschrift und lernen dabei über die Bedürfnisse von Haustieren

[03.10.2018]   mehr »

Vergesellschaftung fremder Mäuse

Da Mäuse sehr revierbezogene Tiere sind verteidigen ihr Revier gegen jeden Eindringling, auch gegen ihnen fremde Mäuse. Will man die Mäusegruppe vergrößern und Tiere unterschiedlicher Herkunft vergesellschaften, muß man gewisse Vorsichtsmaßnahmen ergreifen

[04.06.2014]   mehr »

Wohlfühlfaktor Einstreu: Der richtige Untergrund für Mäuse

Mäuse erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Nicht zuletzt, weil sie pflegeleicht in ihren eigenen vier Wänden in der Wohnung gehalten werden können

[03.05.2014]   mehr »

Farbmäuse: „Geschlecht erkannt – Gefahr gebannt“

Farbmäuse sind beliebte und sehr quirlige kleine Zeitgenossen. Als Rudeltiere leben sie in kleinen Gruppen im Familienverband, meist mit einem Farbmausbock und mehreren Weibchen

[17.09.2013]   mehr »

Die beliebtesten Mäusearten

Ein kleiner Mäuseheld erobert in diesen Tagen die Kinoleinwand, in der Verfilmung des Kinderbuchs „Desperaux – Von einem der auszog, das Fürchten zu verlernen“ der Amerikanerin Kate DiCamillo

[16.03.2009]   mehr »

Warum Mäuse nicht wie Kaninchen hoppeln

Nervenzell-Netzwerke im Rückenmark steuern die Beinbewegungen beim Laufen

[05.09.2007]   mehr »


Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2018 TierZeit.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by JimPanse.biz & COMMUNITOR WebProduction