powered by Seite drucken
Themen
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Roody News
Aktuelles aus der Welt der Nager
Chinchilla
Haltung und Pflege von Chinchillas
Frettchen
Haltung und Pflege von Frettchen
Hamster
Haltung und Pflege von Hamster
Hörnchen
Haltung und Pflege von Hörnchen
Kaninchen
Haltung und Pflege von Kaninchen
Mäuse
Haltung und Pflege von Mäusen
Meerschweinchen
Haltung und Pflege von Meerschweinchen
Ratten
Haltung und Pflege von Ratten
Degus
Haltung und Pflege von Degus
Käfig-Einstreu für Kleintiere
Übersicht verschiedenster Käfigeinstreu
Buchtipps für Kleintierfreunde
Bücher zur Haltung und Pflege
Tierbestattung
Abschied vom Tier



Sie sind hier: » Startseite Roody » Roody » Meerschweinchen » Haltung von Meerschweinchen

Meerschweinchen und Kaninchen besser nicht zusammen halten

Meerschweinchen kuscheln gern und lieben Gesellschaft. Kaninchen ebenfalls. Für manchen Tierfreund liegt es deshalb nahe, beide Tierarten im gemeinsamen Gehege oder Stall zu halten.

„Lieber nicht!“ rät Professor Dr. Norbert Sachser von dieser Art der Haltung ab. Der Leiter der Abteilung für Verhaltensbiologie an der Uni Münster hat gemeinsam mit seinem Team untersucht, was die Tiere von einer solchen „gemischten WG“ halten und zu diesem Zweck die Meerschweinchen selbst „befragt“.

„Wir haben jungen Meerschweinchen die Wahl gelassen, entweder allein in ihrem Käfig mit Versteck und Futtervorrat zu bleiben oder durch einen Tunnel in einen Käfig zu wechseln, in dem ein ausgewachsener Artgenosse saß.“ Ergebnis: Über 80 Prozent der Zeit verbrachten die Kleinen bei dem größeren Meerschweinchen.

Ein zweiter Test war ähnlich aufgebaut – nur mit dem Unterschied, dass diesmal der Tunnel in einen Käfig mit einem Zwergkaninchen führte. Die Entscheidung der Meerschweinchen fiel eindeutig aus: Sie blieben für den größten Teil der Zeit lieber allein und verbrachten durchschnittlich nur 40 Prozent der Zeit in Kaninchen-Nähe.

Beobachtet man das Verhalten der beiden Tierarten, stellt man fest: Meerschweinchen und Kaninchen passen einfach nicht zusammen. Prof. Sachser: „Kaninchen haben eine ganz andere Tagesrhythmik und kommen oft ausgerechnet dann neugierig auf die Meerschweinchen zu, wenn denen mehr nach Ruhe zumute ist.“

Zudem scheint es zwischen beiden Arten unüberwindliche „Sprachschwierigkeiten“ zu geben: Geht ein Kaninchen mit gesenktem Kopf und angelegten Ohren auf ein anderes Tier zu, so ist das als freundliche Annäherung gemeint. „Unsere Meerschweinchen haben dieses ,Ducken‘ aber auch nach vielen Begegnungen noch als Drohgeste interpretiert und ihrerseits mit aggressivem Schnauzenheben beantwortet.“

Fazit: In wirklich guter Gesellschaft sind Meerschweinchen wie auch Kaninchen nur unter Artgenossen.

Quelle: IVH

Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2017 TierZeit.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum  |  Kontakt  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by JimPanse.biz & COMMUNITOR WebProduction
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...