powered by Seite drucken
Themen
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Roody News
Aktuelles aus der Welt der Nager
Chinchilla
Haltung und Pflege von Chinchillas
Frettchen
Haltung und Pflege von Frettchen
Hamster
Haltung und Pflege von Hamster
Hörnchen
Haltung und Pflege von Hörnchen
Kaninchen
Haltung und Pflege von Kaninchen
Mäuse
Haltung und Pflege von Mäusen
Meerschweinchen
Haltung und Pflege von Meerschweinchen
Ratten
Haltung und Pflege von Ratten
Degus
Haltung und Pflege von Degus
Käfig-Einstreu für Kleintiere
Übersicht verschiedenster Käfigeinstreu
Buchtipps für Kleintierfreunde
Bücher zur Haltung und Pflege
Tierbestattung
Abschied vom Tier



Sie sind hier: » Startseite Roody » Roody » Ratten » Haltung von Ratten

„Rattenscharf“: Selbstschärfende Nagerzähne dienen Forschern als Vorbild

Fans von Meerschweinchen, Hamster, Ratte und Co. haben es sicherlich schon immer geahnt: Ihre Tiere sind etwas ganz Besonderes. Erkannt haben das auch Forscher des Fraunhofer-Instituts für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT.

Sie nahmen sich das Prinzip der sich selbst schärfenden Nagerzähne zum Vorbild und entwickelten ein neuartiges Schneidemesser, das nicht stumpf wird.

Aber wie ist das möglich? „Beschaffenheit und Aufbau der Nagerzähne weisen eine Besonderheit auf“, so die Forscher des Fraunhofer-Instituts. „Sie bestehen aus zwei unterschiedlich harten Materialien.

Während sich bei Gebrauch das weichere Dentin auf der Rückseite der Zähne abnutzt, bleibt der harte Zahnschmelz auf der Vorderseite stehen und bildet eine scharfe Kante. Die Beanspruchung hält die Zähne scharf und die nutzen sich nicht ab, denn sie wachsen stetig nach. Immerhin bis zu einem Millimeter pro Tag.“

Die Zähne von Nagetieren sind außerdem enorm leistungsfähig. So können Ratten sich beispielsweise unter anderem durch Metall und Beton nagen, ohne dass ihre Zähne stumpf werden oder gar nachhaltigen Schaden nehmen.

„Schneidmesser nach dem Nagetiervorbild schärfen sich, wenn die Klinge verschleißt. Doch das Material erneuert sich nicht kontinuierlich wie in der Natur. Wenn sich die Klingen abnutzen, bleiben sie zwar scharf, aber ihre Form und Lage ändern sich ständig“, erklären die Wissenschaftler.

Dass wir Menschen einiges von der Natur lernen können, zeigt sich immer wieder. Seit einigen Jahren beschäftigt sich ein ganzer Forschungszweig, die Bionik, mit Phänomenen und Strukturen aus der belebten Natur, um daraus zu lernen und sie für den Menschen nutzbar zu machen. Bekannte Beispiele sind der Klettverschluss, nach dem Vorbild der Klette, und der Lotus-Effekt, bei dem Flüssigkeiten von Oberflächen annähernd rückstandsfrei abperlen.

Das von den Nagerzähnen inspirierte, sich selbst schärfende Messer wurde schon in der Industrie versuchsweise eingesetzt, unter anderem beim Zuschnitt von Papier.

 IVH


Weitere Meldungen

Farbratten können Kuhpockenviren übertragen und gefährliche Augenentzündungen verursachen

Halter von Farbratten laufen Gefahr, sich bei den Tieren mit dem Kuhpockenvirus anzustecken. Deutsche Kliniken berichten in jüngster Zeit wiederholt von Patienten, die nach Kontakt mit den als Haustier gehaltenen Ratten an Kuhpocken erkranken

[27.05.2014]   mehr »

Haus für Ratten im Tiergarten Schönbrunn

In den eigenen vier Wänden sieht sie fast niemand gerne, im Tiergarten Schönbrunn bekommen sie gerade ihr eigenes Haus

[01.09.2011]   mehr »

Kuhpockenvirus bei Ratten aus dem Zoofachhandel

Derzeit besteht für Halter von Ratten in Deutschland die Gefahr, sich mit dem Kuhpockenvirus durch neugekaufte Ratten zu infizieren

[19.02.2009]   mehr »

Ratten: nicht nur flink – auch schlau

Blickt man einige hundert oder gar tausend Jahre zurück, waren auf dem Boden herumflitzende Nagetiere nie besonders beliebt, zu mancher Zeit sogar verflucht

[17.03.2008]   mehr »

Rattentest für Familien

Nach dem Filmhit "Ratatouille" wünschen sich viele Kinder Ratten als Haustiere. Mit dem "Verein Tierschutz macht Schule" können Familien ihre Rattentauglichkeit testen

[05.11.2007]   mehr »

Ratatouille löst steigende Nachfrage nach Ratten aus

Fressnapf, Europas führende Handelskette für Heimtierbedarf, stellt eine steigende Nachfrage nach Ratten als Haustiere fest

[15.10.2007]   mehr »

Ratatouille: Tierschützer befürchten Ratten-Ansturm

Zeichentrickfilm "Ratatouille" könnte Ratten-Run auslösen - In Frankreich wurden Ratten bereits zum Mode-Hit

[10.10.2007]   mehr »

Sluis Rattennahrung

Ratten sind sehr saubere, soziale und intelligente Haustiere. In der Natur sind es Nachttiere, aber wenn sie ihren Besitzer sehr lieben, stellen sie ihre Gewohnheit um, so dass sie tagsüber wach sind, wenn ihr Besitzer in der Nähe ist. Und natürlich besonders gern, wenn er sie mit leckerem Essen mit einer stimulierenden Wirkung füttert

[09.08.2007]   mehr »

Hautkrankheiten bei Nagetieren

Hautkrankheiten bei Nagetieren können vielfältige Ursachen haben und sollten nie als natürlich betrachtet werden

[13.03.2005]   mehr »


Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2017 TierZeit.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum  |  Kontakt  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by JimPanse.biz & COMMUNITOR WebProduction
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...