powered by Seite drucken
Themen
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Aktuelles aus der Terraristik
News für Terrarienfreunde
Terraristik allgemein
Amphibien
Echsen
Schildkröten
Schlangen
Spinnen
Insekten
Reptilien-Tierärztin
Produkte
Neues für die Terraristik
Terraristik Fachgeschäfte
Verzeichnis der Fachhändler in Österreich
Terraristik Buch
Das Buch-Magazin für Terraristik-Freunde
Terraristik Zeitschriften
Fachzeitschriften für Terrarienfreunde
Aquaristik-Buch
Das Buch-Magazin für Terraristik-Freunde



Sie sind hier: » Startseite Terraristik » Terraristik » Reptilien-Tierärztin

Tumor an der Kloakenschleimhaut eines Chamäleons

In der Praxis von Reptilien-Tierärztin Mag. Helene Widmann wurde ein Chamäleon mit einem Tumor vorgestellt

„Clemens“, ein vierjähriges Jemenchamäleon, wird mit einer kirschgroßen roten Umfangsvermehrung vorgestellt. Zuerst war nur eine kleine Schwellung bemerkt worden, doch nun sich die Situation dramatisch verschlechtert.


Tumor an der Kloakenschleimhaut eines Chamäleons
Die klinische Erstuntersuchung ergab einen guten physiologischen Status des Tieres. Das Aussehen der fleischig-roten Beere in der Kloakenregion legte den Verdacht eines Kloakenvorfalls nahe.

Zur Abklärung des Problems und um für das Chamäleon Schmerzen und Stress möglichst minimal zu halten, wurde das Tier nach Verabreichung eines Schmerzmittels und Unterstützung des Allgemeinbefindens mithilfe einer subkutanen Injektion, mit Isofluran in Inhalationsnarkose gelegt.

Eine genaue Inspektion des Areals ergab, dass es sich zu 100% nicht um einen Teil des Darmes handelte. Die derbe Konsistenz und die Abgrenzbarkeit zum umliegenden Gewebe legten den Verdacht nahe, dass es sich um einen Tumor handeln könnte.



Tumor
Die Umfangsvermehrung wurde im gesunden Gewebe abgesetzt. Nach Kontrolle auf verletzte Gefäße und mögliche Blutungen wurde die verbleibende Schleimhaut gut mit angewärmter NaCl gespült und daraufhin in die Kloake reponiert.


Zur Förderung der Wundheilung der Schleimhaut wurde daraufhin mit einem Wattestäbchen L-Mesitran Honiggel in die Kloake eingebracht.

Clemens wurde zur Beobachtung über Nacht stationär aufgenommen  und konnte am nächsten Tag mit genauen Pflegeanweisungen für eine komplikationslose Abheilung nach Hause entlassen werden.

Exoten- und Vögeltierärztin Helene Widmann
M: 0664 351 3374

Rainergasse 16
1040 Wien

Aspernstrasse 130
1220 Wien

Ambulanzzeiten nach Vereinbarung - Terminvereinbarung unbedingt erforderlich.

Hausbesuche möglich!


Weitere Meldungen

Reptilien als Haustiere: Futterinsekten bringen Allergene in Haushalte 

Reptilien werden als Haustiere immer beliebter. In Europa hat sich die Zahl der Haustier-Reptilien wie etwa Echsen, Schildkröten oder Schlangen in den vergangenen zehn Jahren verdoppelt

[31.10.2015]   mehr »

Verschoben! Kostenloser Vortrag zu "Parasiten bei Reptilien"

Der Vortrag findet am 25.6.2015 um 19:00 Uhr in der Tierarztpraxis Dr. Wistrela-Lacek in 1040 Wien statt, die Teilnahme ist kostenlos

[03.06.2015]   mehr »

Hibernation von Landschildkröten

Alle mediterranen Schildkrötenarten (Testudo hermanni, Testudo graeca, Testudo marginata)  halten in freier Wildbahn eine Winterstarre. Dabei passt sich die Temperatur der Tiere an die Umgebungstemperatur an und alle lebenswichtigen Stoffwechselabläufe, sowie Herzschlag und Atemfrequenz werden stark reduziert

[10.05.2015]   mehr »

Vortrag zu haltungsbedingten Erkrankungen von Exoten

Hier können Sie die Folien zum Vortrag zu haltungsbedingten Erkrankungen von Exoten von Mag. med.vet. Helene Widmann herunterladen

[18.03.2015]   mehr »


Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2017 TierZeit.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum  |  Kontakt  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by JimPanse.biz & COMMUNITOR WebProduction
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...