powered by Seite drucken
Themen
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Aktuelles aus der Terraristik
News für Terrarienfreunde
Terraristik allgemein
Amphibien
Echsen
Schildkröten
Schlangen
Spinnen
Insekten
Reptilien-Tierärztin
Produkte
Neues für die Terraristik
Terraristik Fachgeschäfte
Verzeichnis der Fachhändler in Österreich
Terraristik Buch
Das Buch-Magazin für Terraristik-Freunde
Terraristik Zeitschriften
Fachzeitschriften für Terrarienfreunde
Aquaristik-Buch
Das Buch-Magazin für Terraristik-Freunde



Sie sind hier: » Startseite Terraristik » Terraristik » Schildkröten

101 Pazifische Karettschildkröten ertrunken

Vietnamesische Schmuggler wollten ihr eigenes Schiff versenken, die Tiere ertranken im Laderaum.



Über 100 Meeresschildkröten ertrunken
Es war wie in einer schlechten Kriminalkomödie: Ein Kanonenboot der philippinischen Marine wollte in den Gewässern der Provinz Palawan, nahe der Insel Linapacan, ein vietnamesisches Fischerboot kontrollieren.


Dieses versucht plötzlich zu fliehen. Allerdings erfolglos. Als die Fischer schließlich gestoppt werden, versucht die 13köpfige Crew durch gezielte Sabotage das eigene Schiff zu versenken.

Der Grund: Die Vietnamesen waren Tier-Schmuggler, die im Laderaum über 100 Pazifische Karettschildkröten transportierten. Die vom Aussterbe bedrohte Meeresschildkröte gilt in Südostasien als Delikatesse und ihr Panzer wird zu Schmuck und Kämmen verarbeitet.

Die Art wird jedoch durch das Washingtoner Artenschutzübereinkommen CITES streng geschützt.

Handel und Jagd sind demnach und nach philippinischem Recht illegal. Offenbar nahmen die Vietnamesen lieber einen Verlust des Schiffes in Kauf, als beim Schmuggeln erwischt zu werden.

Meeresschildkröten ertrinken im Laderaum Zwar gelang es den philippinischen Beamten, das Sinken des Schiffes zu stoppen. Doch ein Teil stand zu diesem Zeitpunkt bereits unter Wasser. Zu spät entdecken die Kontrolleure im Laderaum die 101 Meeresschildkröten.

Zu diesem Zeitpunkt sind die meisten der Tiere bereits tot. Ertrunken. "Pazifische Karettschildkröten können eigentlich bis zu zwei Stunden unter Wasser bleiben, ohne Luft zu holen.

Doch gestresste Tiere, wie die an Bord des Schiffes, müssen alle paar Minuten zum Atmen auftauchen. Das war  jedoch im  Laderaum nicht möglich. Sie saßen in der Falle", erklärt WWF-Artenschutzexperte Volker Homes, wie es dazu kommen konnte, dass die Meeresschildkröten innerhalb kürzester Zeit ertranken.

Ein Paradies für Schmuggler Nach WWF Informationen kommt es in den philippinischen Gewässern immer wieder zu Zwischenfällen mit Tier-Schmugglern.

Meistens sind es chinesische oder vietnamesische Boote, die in den  Meeren des Inselstaats auf Beutefang gehen. WWF-Experte Volker Homes erklärt: "Diese dramatische Geschichte steht stellvertretend für das Schicksal unzähliger Meeresschildkröten und anderer bedrohter mariner Arten.

Die Pazifische Karettschildkröte ist vom Aussterben bedroht und nach dem Washingtoner Artenschutzabkommen geschützt." Zwar bekämpft der WWF seit vielen Jahren die Jagd und den illegalen Handel mit Meeresschildkröten, doch nach Ansicht des WWF wendet die philippinische Regierung bestehende Gesetzte gegen illegalen Handel mit bedrohten Tierarten nicht konsequent genug an.

www.wwf.de

 

Weitere Meldungen

12. Jahrestagung der Internationalen Schildkröten-Vereinigung

Vom 28. bis 30. Oktober 2016 veranstaltet die Internationale Schildkröten-Vereinigung ihre Jahrestagung in Salzburg

[19.09.2016]   mehr »

Geckos und Schildkröten halten Einzug in die Volksschule Retz

Der Österreichische Verband für Vivaristik und Ökologie (ÖVVÖ) und Megazoo Österreich haben jetzt ein einzigartiges Schulprojekt realisiert

[19.04.2016]   mehr »

Beratertage zur Haltung von europäischen Landschildkröten

Megazoo Österreich führt anlässlich des Welt-Schildkröten-Tages am 23. Mai wichtige Informationsveranstaltungen zum Thema „Haltung und Pflege europäischer Landschildkröten“ durch

[12.05.2015]   mehr »

Jahrestagung 2009 der Internationalen Schildkröten Vereinigung

Die Jahrestagung der Internationalen Schildkröten Vereinigung findet vom 1. bis 3. Mai 2009 in Kooperation mit dem Tiergarten Schönbrunn in Wien statt

[03.04.2009]   mehr »

Schildkröten-Informationstag im Zoo Salzburg

Am Samstag, 28. März 2009 von 10 bis 12 Uhr, haben alle Schildkröten-Freunde die Möglichkeit, von den Experten im Zoo viel Interessantes und Wissenswerte über die richtige Haltung, Ernährung und Pflege dieser Reptilien zu erfahren

[19.03.2009]   mehr »

Leitsymptom Appetitlosigkeit bei Schildkröten

Schildkröten werden als Haustiere immer beliebter. Zahlreiche Arten sind für Aquarien und Terrarien erhältlich. Aber gleich, ob Wasser- oder Landschildkröte: Diese Reptilien stellen hohe Ansprüche an ihre Haltung und Fütterung

[18.03.2009]   mehr »

Haken tauschen, Schildkröten retten!

Utopia und WWF Deutschland starten Online-Aktion zur Rettung von Meeresschildkröten

[20.12.2008]   mehr »


Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2017 TierZeit.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Impressum  |  Kontakt  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by JimPanse.biz & COMMUNITOR WebProduction
Hinweis zur Nutzung von Cookies: Diese Website nutzt Cookies zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten, Anzeigen, Inhalten von sozialen Medien und zur Analyse des Benutzerverhaltens. Die mit Hilfe von Cookies gewonnenen Daten werden von uns selbst sowie von uns beauftragten Partnern in den Bereichen soziale Medien, Online-Werbung und Website-Analyse genutzt. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. ganzen Hinweis lesen...
Mehr erfahren...