powered by Seite drucken
Themen
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Aktuelles
News aus österreichischen Zoos
Zoos im Burgenland
Zoos in Kärnten
Zoos in Niederösterreich
Zoos in Oberösterreich
Zoos in Salzburg
Zoos in der Steiermark
Zoos in Tirol
Zoos in Vorarlberg
Zoos in Wien
Zoos in Europa
News aus österreichischen Zoos
Zoo-Bücher
Buchtipps zu österreichischen Zoos



Sie sind hier: » Startseite Zoos » Zoos » Zoos in Europa » Zoos in den Niederlande » Zoo Emmen

Adeliger Nachwuchs im Asiatischen Elefantengehege

Die größte asiatische Elefantenherde Europas ist um einen Neuling reicher. Der kleine Ein She Min – zu Deutsch Frühlingsprinz – wurde am 23. Mai 2009 geboren.


Ein She Min im Zoo Emmen
Er erfreut sich im Zoo Emmen bester Gesundheit und ist seit Kurzem auch im Außengehege zu bewundern.

Ganz alleine, also ohne Hilfe der Tierpfleger, ist der kleine Knirps im Stall zur Welt gekommen. Wie es im Rudel Brauch ist, bekam die frischgebackene Mutter Ma Yay Yee dabei ausschließlich Unterstützung von den zahlreichen Tanten und weiblichen Verwandten, die bei jeder Elefantengeburt der werdenden Mutter tatkräftig zur Seite stehen.

Mit seinen circa 70 Kilogramm ist der kleine Graue, mit dem blaublütigen Namen Frühlingsprinz, ein Leichtgewicht und erinnerte bei seiner Geburt vor allem wegen seiner Hautfärbung eher an ein etwas zu groß geratenes Ferkelchen. Seinen kleinen Körper überzog ein rosa Teint, der oft bei Neugeborenen vorkommt.

Doch keine Bange, im Laufe des Älterwerdens färbt sich die Haut dann meistens in das gewohnte Grau der Elefanten – so auch bei Frühlingsprinz schon nach nur einer Woche.
 
Weil Ein She Min noch so klein ist, bekommt er beim Säugen Unterstützung von seiner Mutter. Sie setzt sich dafür in eine Vertiefung, damit ihr Erstgeborener die Zitzen besser erreichen kann. Damit Ein She Min genauso groß und stark wird wie seine älteren Cousins, muss der Mini-Elefant noch fleißig von der Mutter gesäugt werden, was gewöhnlich bis zu zwei Jahren geschieht.

Seinen Vetter Yoe Ma, der bis vor kurzem noch das Nesthäkchen in der Gruppe war, kümmert der Neuankömmling momentan noch wenig. Denn Ein She Min ist noch viel zu jung, um mit seinen Artgenossen im Gehege spielen zu können.

Doch schon in einigen Monaten werden sich die drei kleinen Lausbuben Ananda, Yoe Ma und Ein She Min bestimmt blendend verstehen und miteinander herumtoben können.

Der Zoo Emmen ist auf 18,5 Hektar thematisch in sechs Kontinente aufgeteilt. Ob in Asien, wo die Besucher von der größten Elefantenherde Europas begrüßt werden, oder in der afrikanischen Savanne, hoch oben auf der zweistöckigen Terrasse mit dem im Mai 2009 wiedereröffneten Safari-Restaurant, wo Giraffen so nah kommen, dass man ihren Atem spürt. Jedes Tier lebt in seinem, mit liebevollen Details nach-empfundenen Lebensraum, zusammen mit seinen Artgenossen.

Seit April 2007 gibt es außerdem das überdachte Spielparadies Yucatán. Hier können sich Kinder in luftiger Höhe auf schwebenden Baumhäusern und Hängebrücken, in Lagunen und einem mächtigen Schiffswrack auf die Spuren der Maya begeben.

Der Zoo Emmen versteht sich selbst als ein Zoo der Sinne: Anfassen und Lernen durch Mitmachen sind ausdrücklich erwünscht. 

Weitere Informationen zum Zoo Emmen sowie zu den Öffnungszeiten finden Sie auf der deutschsprachigen Homepage unter www.zoo-emmen.de.

 

Weitere Meldungen

Humboldt-Pinguine des Zoo Emmen im Dienste der Wissenschaft

Die Humboldt-Pinguin-Kolonie im Zoo Emmen zieht nicht nur jährlich viele  begeisterte Besucher an. Jetzt dienten die Seevögel einer Gruppe von Studenten der Hochschule Bremen und ihrem niederländischen Professor Dr. Eize J. Stamhuis auch als Forschungsobjekt

[22.09.2009]   mehr »

Von Machos, Hausmännern und Emanzen im Zoo Emmen

Auch im Tierreich und besonders unter den Zoobewohnern in Emmen gibt es Exemplare, die an das Verhaltensmuster einiger Menschen erinnern: Sie tanzen gern mal aus der Reihe

[14.04.2009]   mehr »


Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2020 TierZeit.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by JimPanse.biz & COMMUNITOR WebProduction