powered by Seite drucken
Themen
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Aktuelles
News aus österreichischen Zoos
Zoos im Burgenland
Zoos in Kärnten
Zoos in Niederösterreich
Zoos in Oberösterreich
Zoos in Salzburg
Zoos in der Steiermark
Zoos in Tirol
Zoos in Vorarlberg
Zoos in Wien
Zoos in Europa
News aus österreichischen Zoos
Zoo-Bücher
Buchtipps zu österreichischen Zoos



Sie sind hier: » Startseite Zoos » Zoos » Zoos in Tirol » Alpenzoo Innsbruck

Neues Gehege für Fischotter im Alpenzoo Innsbruck

Am 18. Mai 2010 erfolgt die Eröffnung der „Sonnenterrasse“ für einen der großen Publikumslieblinge im Alpenzoo, den Fischotter.

Anstelle der aus der Gründerzeit stammenden Uhuvoliere wurde der neue „Wellnessbereich“ mit einem 40m3 Badebecken und einer Rückwand aus Kunstfelsen mit Wasserfall gestaltet. Die neue Anlage ist durch eine Röhre mit dem bisherigen Fischottergehege verbunden, das vor 25 Jahren errichtet worden ist.

„Nun haben die Fischotter genügend Platz, was ihrem Familienleben sicher gut tun wird“, freut sich Alpenzoodirektor Dr. Michael Martys über die gelungene Erweiterung. Denn bei Familie Fischotter gibt es inzwischen 2-fachen Nachwuchs, der allerdings erst in etwa 2 Monaten die Wurfhöhle verlassen wird. Inzwischen können die Besucher durch große Glasscheiben die Elterntiere bei ihren Schwimmkünsten beobachten.

Als erstem Zoo Europas gelang 1978 erstmals die Nachzucht des Fischotter im Alpenzoo. Viele Jungtiere aus Innsbruck sind inzwischen in andere Zoos übersiedelt. Zuletzt reiste das im Vorjahr geborene Weibchen nach Japan in das Großaquarium von Fukushima, um dort einem Millionenpublikum diese in Japan ausgestorbene Tierart bekannt zu machen.

Dieses Tier ist also ein Botschafter für den internationalen Artenschutz, aber auch für unser Land, haben doch die japanischen Kollegen als Dank für dieses Tiergeschenk unseren Fischotter aus dem Alpenzoo „Tirol“ getauft.

Auch in Tirol war der Fischotter der intensiven Verfolgung ab Mitte des 19. Jh. zum Opfer gefallen. Der letzte Nachweis aus Tirol stammt von 1905 am Inn. Genau dort deuten jüngst gefundene Spuren darauf hin, dass der Fischotter in seinen einstigen Lebensraum zurückkehrt, vermutlich über die Donau Innaufwärts nach Tirol.

Die „Sonnenterrasse“ für die Fischotter im Alpenzoo ist Teil des Ausbauprogrammes aus Mitteln von Stadt Innsbruck und Land Tirol. Auch die „Freunde des Alpenzoo“, der mit über 5000 Mitgliedern sehr aktive Förderverein hat sich an der Finanzierung dieses Projektes beteiligt. „Damit haben wir zu unserem 30-jährigen Jubiläum dem Alpenzoo inzwischen das 3. Geburtstagsgeschenk nach Wildkatzengehege und Eulentrakt übergeben können“, zeigt sich der stellvertretende Obmann des Fördervereines Rudolf Lechle zufrieden über die erfolgreiche Spendenaktion.

Offizieller Tierpate für die Fischotter im Alpenzoo ist die IKB. Der Vorstand wird morgen Dienstag gemeinsam mit Landtagspräsident DDr. Herwig van Staa als Präsident des Alpenzoo und Herrn Rudolf Lechle vom Förderverein offiziell die Eröffnung vornehmen.

www.alpenzoo.at

 

Weitere Meldungen

14.06.2015   Sensationeller Erfolg: Nachzucht bei Eisvögeln im Alpenzoo Innsbruck   »
18.04.2015   Zoopräsident Lee Ehmke auf Besuch im Alpenzoo   »
29.10.2014   35 Jahre „Freunde des Alpenzoo“   »
19.03.2014   Frühlingserwachen im Alpenzoo   »
01.08.2013   Artenschutztage im Alpenzoo Innsbruck   »
08.09.2011     »
01.10.2010   Tierpaten im Alpenzoo Innsbruck   »
04.07.2010   Sommer-Abendprogramm im Alpenzoo: Jede Woche Dienstag und Donnerstag   »
29.01.2010   Murmeltiertag im Alpenzoo Innsbruck   »


Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2019 TierZeit.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by JimPanse.biz & COMMUNITOR WebProduction