powered by Seite drucken
Themen
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Aktuelles
News aus österreichischen Zoos
Zoos im Burgenland
Zoos in Kärnten
Zoos in Niederösterreich
Zoos in Oberösterreich
Zoos in Salzburg
Zoos in der Steiermark
Zoos in Tirol
Zoos in Vorarlberg
Zoos in Wien
Zoos in Europa
News aus österreichischen Zoos
Zoo-Bücher
Buchtipps zu österreichischen Zoos



Sie sind hier: » Startseite Zoos » Zoos » Zoos in Wien » Tiergarten Schönbrunn

Haus für Ratten im Tiergarten Schönbrunn

In den eigenen vier Wänden sieht sie fast niemand gerne, im Tiergarten Schönbrunn bekommen sie gerade ihr eigenes Haus: Ab Ende Oktober können sich Besucher davon überzeugen, dass Ratten faszinierende und hoch intelligente Tiere sind.


Riesenborkenratte
Im neuen Rattenhaus werden drei Arten zu sehen sein. „Neben den bekannten Farbratten ziehen die rund 45 Zentimeter großen Riesenhamsterratten und die dicht behaarten Riesenborkenratten ein. Letztere erinnern aufgrund ihrer schwarzweißen Fellzeichnung ein bisschen an die Großen Pandas“, so Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.

Das ehemalige „Mexikohaus“, das sich neben dem Pandahaus befindet, bewohnten bis Juli 2008 Beulenkrokodile und mexikanische Kleinfische. Um rund 190.000 Euro wird es derzeit zum Rattenhaus umgebaut.

„Die beiden Riesenrattenarten bekommen jeweils ihren eigenen Bereich mit Kletterstrukturen, Höhlen und kleinen Teichen“, berichtet Schratter. Für die Farbratten wird eine Anlage im Eingangsbereich errichtet. Damit sich diese nachtaktiven Tiere den Besuchern auch zeigen, wird es im Rattenhaus schon zu Mittag dämmrig. 

Da die meisten Menschen ein ambivalentes Verhältnis zu Ratten haben, wird es im und rund um das Haus viele Informationen zu den Tieren geben. Die Riesenhamsterratten, die in den Savannen Afrikas heimisch sind, kommen beispielsweise beim Aufspüren von Landminen und der Diagnostik von Tuberkulose zum Einsatz.

Schratter: „In der westlichen Kultur ist die Ratte hauptsächlich mit negativen Attributen behaftet. Im asiatischen Raum hingegen wird sie als Symbol für Intelligenz, Ehrlichkeit und Kreativität angesehen.“

www.zoovienna.at

 

Weitere Meldungen

Welterstnachzucht der Broadley‘s Plattechse

Der Name „Platysaurus broadleyi“ klingt nach einem riesigen Dinosaurier, bezeichnet aber eine 20 cm kleine Echse, die im Tiergarten Schönbrunn für eine große Sensation gesorgt ha

[18.04.2016]   mehr »

10 Jahre Nashörner im Tiergarten Schönbrunn

Vor zehn Jahren wurde im Tiergarten Schönbrunn der Nashornpark eröffnet und die Panzernashörner Sundari und Jange sind in die 6.000 Quadratmeter große Anlage eingezogen

[11.03.2016]   mehr »

Panda Fu Bao ist auf dem Weg nach China

Der Tiergarten Schönbrunn musste sich am 6.11.2015 von Fu Bao trennen. Zu Mittag ist der mittlerweile 55 Kilogramm schwere Pandanachwuchs in die Transportkiste gestiegen – ganz entspannt und ohne zu zögern

[06.11.2015]   mehr »

Faultier-Nachwuchs im Tiergarten Schönbrunn

Am 21. September 2015 ist im Tiergarten Schönbrunn ein Jungtier zur Welt gekommen

[16.10.2015]   mehr »

Luchs-Zwillinge im  Tiergarten Schönbrunn

Bereits am 5. Juni 2015 sind im Tiergarten Schönbrunn Luchs-Zwillinge zur Welt gekommen. Gesehen hatte sie bis jetzt allerdings nur ein Tierpfleger für wenige Minuten

[28.06.2015]   mehr »

Tiergarten Schönbrunn führt ab sofort die Europäischen Erhaltungs-Zuchtprogramme (EEPs) für die Nördlichen und Südlichen Felsenpinguine

Passend zum Penguin Awareness Day, der international auf die Bedrohung der Pinguine aufmerksam machen will, gibt es Neuigkeiten aus dem Tiergarten Schönbrunn. Der Tiergarten führt ab sofort die Europäischen Erhaltungszuchtprogramme (EEPs) für die Nördlichen und Südlichen Felsenpinguine

[20.01.2015]   mehr »

Schönbrunner Giraffen in das Übergangsquartier übersiedelt

Mit Jahresbeginn kann der Umbau des Giraffenhauses im Tiergarten Schönbrunn planmäßig starten. am 1. Dezember 2014 wurden die vier Giraffen in ihr Übergangsquartier in unmittelbarer Nähe des Zoos übersiedelt

[02.12.2014]   mehr »

Tiergarten Schönbrunn zeigt seltene Süßwasserfische

Sie sind klein, unscheinbar, aber dennoch schützenswert: Im Tiergarten Schönbrunn sind ab sofort Süßwasserfische zu sehen, die in der Natur bereits ausgestorben oder stark bedroht sind

[01.11.2014]   mehr »


Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2020 TierZeit.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by JimPanse.biz & COMMUNITOR WebProduction